Ein Ratgeber zur erfolgreichen privaten Vermietung

E-Book: Neuvermietung für private Vermieter

Umfangreiche Informationen rund um

  • die präzise Mietpreiskalkulation
  • die erfolgreiche Mietersuche
  • den perfekten Mietvertrag
  • die optimale Wohnungsübergabe
  • die fristgerechte Betriebskostenabrechnung

Vermietung als Sicherheit

Wer sich dafür entscheidet, sein Immobilieneigentum zu vermieten, schafft sich eine zusätzliche Einkommensquelle. Die Vermietung kostet aber auch zusätzliche Arbeit, neben dem Beruf, und das Risiko mit Mietern in einen Konflikt zu geraten.

Planvolle Mieterverwaltung

Rund vier Millionen private Vermieter in Deutschland verwalten heute circa 14 Millionen Wohnungen. Das Fundament für ein langfristiges Mieter-Vermieter-Verhältnis beruht auf einer strukturierten Verwaltung. Das nötige Know-how für Ihre erfolgreiche Vermietung stellt unser E-Book “Neuvermietung für private Vermieter” zum kostenlosen Download bereit. Es führt Sie schrittweise und mit vielen praktischen Tipps durch alle entscheidenden Punkte. Beginnend mit einer sorgfältigen Mietpreiskalkulation, über die erfolgreiche Suche ihres Wunschmieters. Bis hin zum wasserdichten Mietvertrag und der ersten Betriebskostenabrechnung.

Wie lege ich die passende Miete fest?

Den richtigen Mietpreis für ein Objekt zu ermitteln, ist der Schlüssel für eine vielversprechende Vermietung. Den Wert der Immobilie zu kalkulieren, stellt Ihre erste große Herausforderung dar. Es gilt, eine ausgewogene Balance zu finden zwischen ihren Renditezielen und dem Wunsch nach einem vertrauenswürdigen Mieter.

Wie finde ich meinen Wunschmieter?

Der beste Weg zum Wunschmieter verläuft über eine gezielte Immobilienwerbung. Zielgruppen lassen sich über diverse Plattformen gut erreichen. Wenn Sie lieber auf fachkundige Expertise vertrauen oder nur wenig Zeit für die Suche nach ihrem Wunschmieter haben, können Sie aber auch einen Wohnungsmakler beauftragen. Einen Mieter auszuwählen, der zuverlässig die Miete begleicht und pflegsam mit der Immobilie umgeht, ist die nächste Herausforderung. Neben Gesprächen mit den Interessenten können Sie sich glücklicherweise auf weitere hilfreiche Indikatoren, wie Bonitätsauskünfte, Einkommensnachweise uvw., stützen, um sich nötige Sicherheiten zu verschaffen.

 

Welche Informationen gehören in den Mietvertrag?

Wir machen Sie mit der Ausarbeitung eines schriftlichen Mietvertrags vertraut. Der Mietvertrag kann Mieter und Vermieter im Idealfall über Jahre hinweg rechtlich binden. Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Lernen Sie ihre Rechte und Pflichten, aber auch die ihres Mieters kennen. Dann können sie einen sachgerechten Mietvertrag entwerfen, der Sie rechtlich absichert und Ihnen dabei hilft Ihre Ziele zu erreichen. 

Wie erstelle ich eine Betriebskostenabrechnung?

Einmal im Jahr müssen sich Sie sich als Vermieter mit der Betriebs- oder Nebenkostenabrechnung für ihr Objekt vertraut machen. Die Herausforderung für Selbstverwalter besteht darin, eine  Abrechnung zu erstellen, die ordnungsgemäß und rechtssicher ist. Aus diesem Grund erfahren Sie in diesem Ratgeber alles über umlagefähige und nicht-umlagefähige Nebenkosten und digitale Plattformen, die Ihnen die Erstellung einer sachgerechten Betriebskostenabrechnung erleichtern.

 

Kostenloses E-Book erhalten

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie das E-Book und Neuigkeiten von objego erhalten möchten. Von unserem Newsletter können Sie sich jederzeit wieder abmelden.