Online Wohnungsbesichtigung: Tipps für Vermieter

Sind Online Wohnungsbesichtigungen die Zukunft? Virtuelle Rundgänge sind dank technischer Entwicklungen lange schon kein Problem mehr und bieten ein großes Potenzial, sowohl für Vermieter als auch Mieter. Allerdings zeigen sich auch einige Grenzen. Wie Sie als Vermieter eine attraktive Online Wohnungsbesichtigung ermöglichen und welche Aspekte es zu beachten gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Letztes Update: 29. April 2024 | 8 Min. Lesezeit

Online Wohnungsbesichtigung: Ein Paar sitzt auf einer Couch. Die Frau links und der Mann rechts. Zusammen halten sie ein Tablet in den Haenden, auf dem die Aussenansicht zum Garten hin eines Hauses zu sehen ist. Der Fokus liegt auf dem Tablet, die Personen sind nur zu einem geringen Teil zu sehen und verschwommen. Der Boden im Hintergrund ist hell.

Inhaltsverzeichnis

  1. Funktionsweise Online Wohnungsbesichtigung
  2. Arten von Online Wohnungs­besichtigungen
  3. Ausstattung: Das benötigen Sie
  4. Ausführung: So funktioniert's
  5. Vorteile der virtuellen Wohnungsbesichtigung
  6. Nachteile der virtuellen Wohnungs­besichtigung
  7. Weitere Tipps zum digitalen Rundgang

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Online Wohnungsbesichtigung kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, für die jeweils passendes und hochwertiges Equipment vorhanden sein sollte.
  • Virtuelle Touren sind attraktiv, sparen Vermietern langfristig Zeit und Aufwand und vereinfachen die Filterung nach tatsächlichen Interessenten.
  • Gewisse Risiken, anfallende Kosten und potenzielle Unklarheiten bei Mietinteressenten müssen allerdings berücksichtigt werden.
  • Die digitale Besichtigung kann als hilfreiches Zukunftsmodell zur Vorauswahl angesehen werden.

Wie funktioniert eine Online Wohnungsbesichtigung? 

Die Digitalisierung und nicht zuletzt die Corona-Pandemie haben in den letzten Jahren auch den Immobilienmarkt beeinflusst, sodass Wohnungsbesichtigungen häufig nicht mehr nur vor Ort und gemeinsam mit dem Eigentümer oder einem Makler durchgeführt werden, sondern es auch eine digitale Version im Internet zu finden gibt.

Potenzielle Mieter können sich den Wohnraum bequem von zu Hause aus anschauen. Dabei spielt es in der Regel keine Rolle, ob Computer, Tablet oder Smartphone genutzt werden.

Die Interessenten rufen einfach die virtuelle Tour auf oder folgenden entsprechenden Links und können sich ein Bild von der Immobilie machen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Arten von Online Wohnungsbesichtigungen 

Je nach verfügbarem Budget und Kapazitäten sowie Präferenzen können Eigentümer ihre virtuelle Wohnungstour individuell aufnehmen und gestalten. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die unterschiedlichen Komfort für Interessenten und Vermieter bieten.

Video-Touren

Bei dieser Variante nehmen Vermieter im Vorhinein einen Rundgang durch die Immobilie per Video auf. Hierbei entscheidet somit der Vermieter, an welchen Stellen Schwerpunkte gesetzt werden.

Während der Aufnahme können Sie eine persönliche Note und relevante Informationen einbringen. Interessenten haben nach Hochladen des Videos die Möglichkeit, sich dieses jederzeit von verschiedenen Endgeräten aus anzusehen.

Virtuelle 360-Grad-Aufnahmen 

Um Nutzern eine selbstständige Tour durch die Wohnung zu ermöglichen, bieten sich 360-Grad-Aufnahmen an. So können sie sich frei durch die Räume bewegen und in ihrem eigenen Tempo einen detaillierten Einblick bekommen.

Live-Touren

Im Rahmen eines Live-Video-Rundganges führt der Vermieter in einem Videoanruf durch die Wohnung. Die Teilnehmer haben die Option, direkt Fragen zu stellen und mit dem Vermieter zu interagieren.

Je nach Absprache kann es sich um eine private Führung oder mit eine Tour mit mehreren Interessenten handeln.

Benötigte Ausstattung

Zur Produktion und Durchführung einer seriösen und anschaulichen Online Wohnungsbesichtigung benötigen Sie eine professionelle technische Ausstattung.

Zunächst sollten Eigentümer eine hochwertige Kamera und ein Mikrofon zur Verfügung haben.

Auch die Verwendung eines Statives empfiehlt sich für Aufnahmen ohne Verwacklung sowie tragbare LED-Leuchten oder Softboxen für eine bessere Belichtung in den Räumen.

Zur anschließenden Bearbeitung brauchen Vermieter ein Videoschnittprogramm oder zumindest ein Bildbearbeitungsprogramm. Falls eine aufwendigere 360-Grad-Tour erstellt wird, können hierfür spezielle Softwares verwendet werden.

Zuletzt sollten Sie besonders bei einer Live-Besichtigung eine stabile Internetverbindung garantieren.

Digitale Wohnungsbesichtigung: Richtige Ausführung

Nachdem Sie sich für eine Variante entschieden haben und die notwendige Ausrüstung vorhanden ist, kann die Wohnung so vorbereitet und hergerichtet werden, wie sie den Interessenten präsentiert werden soll.

Bei der Aufnahme sollten Sie darauf achten besondere Merkmale und Highlights der Wohnung hervorzuheben und alle wichtigen Bereiche abzudecken.

Im Anschluss können Vermieter eine Bearbeitung des Materials durchführen und die Tour danach auf einer geeigneten Plattform hochladen. Beispielsweise ermöglicht Immowelt das Hochladen von 360-Grad-Rundgängen und auch auf Youtube können Sie Videos in einem privaten Modus veröffentlichen und über einen Direktlink erreichbar machen.

Nicht zu vergessen ist abschließend eine gute Bewerbung auf beispielsweise Immobilienportalen, um Interessenten anzuziehen und den passenden Mieter zu finden.

Zusätzlich können Sie bei Bedarf Anzeigen in sozialen Medien schalten. Auch einige Portale bieten die Möglichkeit, Angebote gezielt zu platzieren.

Online Wohnungsbesichtigung: Das sind die Vorteile

Die Online Wohnungsbesichtigung lohnt sich als Vermieter aus vielen Gründen und kann bei der richtigen Ausführung den Vermietungsprozess um einiges erleichtern.

Langfristig geringerer Zeitaufwand

Wenn eine virtuelle Führung durch Ihre Immobilie zu jeder Zeit online abrufbar ist, müssen zunächst keine Termine zur Besichtigung durchgeführt werden und auch die Zeit einer möglichen An- und Abreise entfällt.

Es gibt außerdem keine Schwierigkeiten bei der Terminvereinbarung und keine Massenbesichtigungen, bei denen Sie als Vermieter stundenlang hunderte Bewerber durch die Wohnung führen müssen.

Mit einer digitalen Wohnungsbesichtigung ermöglichen Sie nach einem einmaligen Aufwand einer Vielzahl von potenziellen Mietern die Besichtigung, eventuell sogar parallel zu einander. Der gesamte Prozess kann somit vereinfacht und beschleunigt werden.

Selbst wenn Sie die Online Tour live durchführen, können Sie noch immer eine höhere Anzahl von Interessenten gleichzeitig einladen.

Besseres Filtern ernsthafter Interessenten

Eine Online Besichtigung ermöglicht Personen auf Wohnungssuche, sich ein erstes Bild von der Wohnung zu machen und eine Vorauswahl zu treffen.

Somit können Vermieter die Kandidaten besser filtern und bekommen grundsätzlich nur Anfragen von Mietern mit echtem Interesse. Dies vereinfacht ebenfalls die Vermietung der Immobilie und spart allen Beteiligten Zeit.

Größere Flexibilität für potenzielle Mieter 

Wohnungsanwärter können die virtuelle Tour zu einem Zeitpunkt anschauen, der ihnen am besten passt, in ihrem eigenen Tempo. Außerdem können sie die Wohnung auch wiederholt anschauen und sie ihren Freunden oder Verwandten zeigen, um eine zweite Meinung einzuholen.

Attraktivität und Verbesserung des Angebots

Mit der Möglichkeit zur Online Wohnungsbesichtigung liefern Sie potenziellen Kandidaten ein attraktives Angebot und können sich von anderen Vermietern absetzen.

Besonders mit einer kreativen und anschaulichen sowie gleichzeitig informativen Tour können Sie oftmals eine attraktivere Besichtigung als vor Ort bieten und sichern sich somit Wettbewerbsvorteile.

Hohe Reichweite

Wenn Vermieter ihre digitalen Wohnungstouren auf verschiedenen Online Plattformen hochladen, kann eine hohe Präsenz erreicht werden. Sie erweitern zunächst Ihre Zielgruppe an Interessenten.

Haende einer Person, die an einem Schreibtisch sitzt. Die Haende liegen beide auf einem Laptop. Neben dem Laptop liegt ein Handy und eine weiße Tasse steht dort. Im Hintergrund ist eine Gruenpflanze zu erkennen.

kostenloser newsletter

Vermieter-Themen direkt in Ihr Postfach

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenlose Checkliste für die Nebenkostenabrechnung herunterladen.

Haende einer Person, die an einem Schreibtisch sitzt. Die Haende liegen beide auf einem Laptop. Neben dem Laptop liegt ein Handy und eine weiße Tasse steht dort. Im Hintergrund ist eine Gruenpflanze zu erkennen.

Kostenloser Newsletter

Vermieter-Themen direkt in Ihr Postfach

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenlose Checkliste für die Nebenkostenabrechnung herunterladen.

Online Wohnungsbesichtigung: Das sind die Nachteile

Auch wenn die Online Wohnungsbesichtigung viele Vorteile mit sich bringt, müssen Vermieter mit Risiken rechnen. Es können unter Umständen folgende Probleme auftreten, denen aber durch gewisse Maßnahmen auch entgegengewirkt werden kann:

Potenziell hohe Produktionskosten 

Die Erstellung einer virtuellen Tour ist mit verschiedenen Kosten für beispielsweise die technische Ausstattung verbunden.

Wie hoch diese Kosten ausfallen, ist abhängig von Faktoren wie der technologischen Ausrüstung oder den Dienstleistungen, die zur Herstellung benötigt werden, sowie möglichen Marketingaktivitäten oder Hosting-Gebühren auf Plattformen.

Die Kosten können je nach Level an professioneller Ausführung somit einige hundert bis tausend Euro betragen, fallen aber größtenteils auch nur einmalig an. Zudem kann benötigtes Equipment in einigen Fällen geliehen bzw. gemietet werden, um die Kosten geringer zu halten. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie nur wenige Wohnungen inserieren.

Sicherheit und Datenschutz müssen beachtet werden 

Im Rahmen von Online Besichtigungen sind Datenschutzrisiken möglich und gegebenenfalls Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung zu beachten.

Vermieter sollten auch darauf achten, keine Personen, sensible Informationen oder Wertgegenstände in den Aufnahmen zu zeigen.

Es kann zudem zu Gefahren kommen, wenn die Online Besichtigung ohne Beschränkungen frei im Internet verfügbar ist. Ein Zugangscode oder ähnliches kann hier sinnvoll sein.  

Sobald die Wohnung vermietet ist, sollte die virtuelle Wohnungsbesichtigung nicht mehr im Internet verfügbar sein.

Mangelnde Wahrnehmung der Wohnung und Atmosphäre

Bei einer digitalen Tour durch die Immobilie fällt es schwer, ein Gefühl für die Räumlichkeiten und die Atmosphäre der Wohnung zu bekommen.

Zudem ist eine Online Wohnungsbesichtigung unpersönlicher und es herrscht ein Mangel an aktivem Austausch sowie physischer Wahrnehmungsmöglichkeiten. Die Lage und Umgebung einer Immobilie ist über den virtuellen Weg ebenfalls schwieriger einzuschätzen.

Es lohnt sich also für Mieter und Vermieter bei ernsthaftem Interesse eine weitere Besichtigung vor Ort zu ermöglichen. Vorher sollte im Normalfall noch kein Vertrag abgeschlossen werden.

Unklarheiten und Missverständnisse können auftreten

Ohne die Besichtigung vor Ort können Unklarheiten oder zusätzliche Fragen auftreten, die nicht auf Anhieb beseitigt werden können. Außerdem kann es auch zu falschen Erwartungen oder Rückschlüssen der Interessenten kommen.

Gerade wenn die Wohnung nicht zu 100 % authentisch und seriös dargestellt wird, sind Missverständnisse und Streitigkeiten nicht auszuschließen.

Deshalb empfiehlt es sich, den potenziellen Mietern möglichst viele Informationen und einen detaillierten sowie realistischen Rundumblick des Objektes zu bieten.

Das Hinzufügen von Grundrissen oder einer Übersicht über die Umgebung tragen zusätzlich dazu bei.

Auch wenn die virtuelle Besichtigung live stattfindet, ist eine aussagekräftige Beschreibung des Mietobjekts in der Anzeige wichtig. Dadurch können bereits erste Fragen geklärt werden.

Digitale Wohnungsbesichtigung: Weitere Tipps

Mit folgenden weiteren Tipps können Sie Ihre Online Wohnungstour besonders ansprechend und hilfreich für potenzielle Mieter gestalten:

  • Verwenden Sie interaktive Elemente wie beispielsweise Infopunkte und klickbare Hotspots mit zusätzliche Beschreibungen oder virtuelle Möbelstücke.
  • Richten Sie eine Feedback-Möglichkeit für die Interessenten ein, um Verbesserungsvorschläge entgegen nehmen zu können.
  • Stehen Sie für Fragen zur Verfügung, entweder mittels Kontaktdaten, eines Q&A oder eines Live-Chats.
  • Präsentieren Sie die Immobilie so unterhaltsam und kreativ wie möglich und machen Sie Gebrauch von technischen Features.

Fazit

Die Online Wohnungsbesichtigung bietet eine ideale Möglichkeit zur Vorauswahl und kann den Vermietungsprozess vereinfachen.

Außerdem zeigen sich Vorteile bei der Vermarktung und Reichweite gegenüber Wettbewerbern. Trotzdem können bei einer digitalen Tour Lücken und Hindernisse auftreten.

Deshalb sollte die Online Wohnungsbesichtigung die Führung und Kommunikation vor Ort nicht komplett ersetzen, sondern als eine attraktive Ergänzung gesehen werden.

objego-illustration-lightbulb

Autor

Sophie Sillekens

Gefällt Ihnen der Artikel?
Jetzt teilen:

Vermieter-Themen
direkt in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und kostenlose Checkliste zur Nebenkostenabrechnung herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Restnutzungsdauer Gebaeude: Frontaler Blick auf eine sitzende Person. die auf einem Taschenrechner tippt. Die Person sitzt auf einem beigen Sofa. Im Vordergrund liegen Gegenstaende auf dem Tisch. Ein Taschenrechner ist links im Vordergrund. Der Taschenrechner ist schwarz. Geldmuenzen, Papiere und zwei Modellhaeuser aus hellem Holz sind mittig im Vordergrund. Rechts liegt ein Ringbuch im Vordergrund. Rechts im Hintergrund stapeln sich weitere Muenzen. Die Haende, Arme, Knie und Oberkoerper einer Person sind im oberen Bildabschnitt zu sehen. Die Hose der Person ist beige. Das Oberteil ist weiss mit blauen Streifen und langen Aermeln. Die linke Hand hält einen schwarzen Kugelschreiber zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger. Der Zeigefinger und Mittelfinger befinden sich ueber den Tasten des Taschenrechners.

    28. Mai 2024

    Restnutzungsdauer Gebäude: So erhöhen Vermieter die Mietrendite

    Die Restnutzungsdauer einer Immobilie ist ein wichtiger Faktor für Vermieter, der nicht nur die langfristige und finanzielle Planung beeinflusst ...

    Weiterlesen
  • Smart Meter Gateway: Leicht seitlicher Blick auf digitale Zaehler. Ein Zaehler ist im Vordergrund. Die Zaehler sind weiss. Die Haende einer Person sind im unteren Bildabschnitt zu sehen. Die linke Hand beruehrt den Zaehler mit drei Fingern. Der Zeigefinger der rechten Hand beruehrt einen der Knoepfe auf dem Zaehler. Rechts neben dem Zaehler sind zwei kleine Sicherungskaesten mit jeweils drei Sicherungen angebracht.

    17. Mai 2024

    Smart Meter Gateway: Das müssen Vermieter zum SMGW wissen

    Nicht nur das Zuhause, sondern auch Zähler werden smart. Analoge Zähler mit Drehscheibe haben ausgedient und werden zukünftig mindestens durch ...

    Weiterlesen
  • Stilisiertes gruenes Haus, auf der rechten Seite sind die Energieeffizienzklassen als bunte Elemente eingefuegt. Im Hintergrund sieht man den Oberkoerper eines Mannes mit blauem Hemd und auf einem Tisch liegen ein Taschenrechner und Dokumente, mit denen der Mann arbeitet.

    9. Mai 2024

    Energieeffizienzklasse Haus: Überblick für Vermieter

    Die Energieeffizienzklasse fürs Haus zeigt den energetischen Zustand einer Immobilie an. Mithilfe der Klassen kann der Energieverbrauch des ...

    Weiterlesen